Ein Herz für Nepal - Wie alles anfing...

Ein Herz Für Nepal

Im August 2017 reisten wir, Sandra (23 Jahre) und Dominik (27 Jahre), nach Kathmandu, der Hauptstadt von Nepal. Unser Ziel: etwas Gutes tun und eine neue Kultur kennenlernen. Wir hatten nur eine ganz grobe Vorstellung, von dem was uns erwartet. Aber, dass es vollkommen anders sein wird als unsere Heimat, das war uns klar. 

Ein Herz Für Nepal
Ein Herz Für Nepal
Ein Herz Für Nepal

Königreich, Demokratie, 

Unterdrückung und Armut


Nun sind wir seit März 2018 wieder zurück und wollen euch erzählen, was wir erlebt haben: Nepal ist ein Land mit vielen Schwierigkeiten und Problemen. Jahrelang herrschte Bürgerkrieg zwischen dem Königreich und den rebellischen Gruppen, später zwischen einer neuen ,,demokratischen'' Regierung und Rebellen. Kinder wurden den Familien entrissen, Dörfer zerstört und das Land mit Gewalt und Angst lahmgelegt. Erst 2006 kehrte langsam wieder Frieden im Großteil des Landes ein. Doch eine stabile Regierung gibt es bis heute noch nicht. Durch die enorme Armut und die große Schere zwischen Arm und Reich gibt es viel Korruption, die Wirtschaft funktioniert nicht, die reichen Nepali nutzen die arme Arbeiterschicht schamlos aus. 

(Buchempfehlung: Little Princes von Conor Grennan)


Ein Herz Für Nepal
Ein Herz Für Nepal
Ein Herz Für Nepal
Ein Herz Für Nepal

Ein zweites Zuhause in Kathmandu - ganz anders, aber herzlich!


Die Deutschen sind clever und fleißig, sie wissen, wie man etwas erreichen kann. Schnell wurde uns klar: die Nepali schätzen und respektieren uns. Wir wurden mit großer Freundlichkeit begrüßt, mit Respekt und Herzlichkeit in unserer Gastfamilie und Schule aufgenommen und mit schweren Herzen mussten wir uns von unserem neuem Zuhause in Nepal wieder verabschieden.

Ein Herz Für Nepal
Ein Herz Für Nepal
Ein Herz Für Nepal
Ein Herz Für Nepal

Große Probleme -  Große Freuden

Nepal ist schwierig. Wir haben die schönen Seiten kennengelernt, das Himalaja bewandert, Familienfeiern mit unserer Gastfamilie besucht, Affen auf unserem täglichen Heimweg gefüttert und uns um lachende, weinende, spielende und lernende Kinder gekümmert. Wir haben die Zerstörung gesehen, die Armut, das einfache Leben ohne warmes Wasser oder gar ohne Wasseranschluss im Haus gelebt und sind mit Kindern kilometerweit zur Schule gelaufen.

Ein Herz Für Nepal
Ein Herz Für Nepal
Ein Herz Für Nepal
Ein Herz Für Nepal

Ein Herz für Nepal

Für uns ist Nepal eine Nation, die Hilfe zu schätzen weiß, jede Form von Hilfe braucht und ohne Hilfe keine Zukunft hat. Wir wurden in Deutschland geboren, haben ALLES was wir brauchen. Doch warum sind wir in Deutschland geboren und nicht in Nepal, oder in einem der vielen anderen Regionen der Welt, wo Krieg, Armut, Ausbeutung und Angst herrscht?

Wir wollen nicht mehr nur an uns denken, sondern helfen, wo wir können. Bald (hoffentlich September 2019) werden wir wieder um die halbe Welt fliegen, um unsere Nepali-Freunde zu besuchen. Und wir werden sicherlich nicht mit leeren Händen reisen. In unserer Gesellschaft gibt es viele Menschen, die nicht nur an sich denken, sondern mit uns denen helfen, die in einem schwierigen Land geboren sind.

Wir gemeinsam haben EIN HERZ FÜR NEPAL!

Ein Herz Für Nepal
Ein Herz Für Nepal
Ein Herz Für Nepal