Bona Fortuna Schule

 Die Bona Fortuna Schule ist eine privat gegründete Schule, welche stetig wächst. Zurzeit bietet die Schule einen Kindergarten, Vorschule sowie eine Grundschule bis zur 2. Klasse an. Jedes neue Schuljahr kommt eine weitere Jahrgangsstufe hinzu. Das heißt, nächstes Jahr können unsere Zweitklässler in die Dritte Klasse vorrücken.

Gegründet wurde die Schule 2015 von:
 Prakash Adhikari, mit seiner Frau Sumitra, aus Nepal &
Hans Erling Jensen, mit seiner Frau Ewa, aus Schweden

Ein Herz Für Nepal
ein herz für Nepal

Gründung, Entwicklung, Hintergrund

2015 entstand der Kontakt zwischen Hans und Prakash. Sie lernten sich über soziale Netzwerke kennen und hatten ein gemeinsames Ziel: Kinder von den Straßen Kathmandus (Hauptstadt Nepals) zu holen und ihnen eine Schulbildung zu ermöglichen.

Der Vorteil war, das Prakash bereits an einer großen Schule in Kathmandu als Lehrer tätig ist und sich auf diesem Gebiet bestens auskennt. Hans bemühte sich um die finanziellen Mittel.

Doch warum brauchte Kathmandu überhaupt eine weitere Schule?

In Nepal gibt es, wie in Deutschland, private und staatliche Schulen. Private Schulen  besuchen in der Regel die Kinder der reichen Bevölkerung. Doch der Großteil der Bevölkerung in Nepal ist arm und kann sich die Schulgebühren der privaten Schule nicht leisten, welche sich durch gut ausgebildete Lehrer und qualitativ hochwertigen Unterricht  auszeichnet. Die staatlichen Schulen sind kostenfrei, doch diese Schulen sind überfüllt, mangelhaft ausgestattet und die Lehrer sind nur unzureichend pädagogisch ausgebildet. Als Folge des problematischen Schulsystems leidet das Land unter Kinderarbeit.

Das Konzept der Bona Fortuna Schule vereint die Vorteile beider Schularten. Die Schule bereitet für sehr geringe Schulgebühren alle Kinder auf ein erfolgreiches Leben vor.

Ein Herz Für Nepal
Ein Herz Für Nepal
Ein Herz für Nepal

Aktuell

Zurzeit besuchen 50 Kinder im Alter zwischen eineinhalb und neun Jahren die Schule, Tendenz steigend. Zurzeit gibt es die Kindergarten-Gruppe, die Vorschule, die 1. Klasse und die 2. Klasse. Im folgendem Schuljahr wird die 3. Klasse angeboten. So wird den Schülern eine immer weiterlaufende Schullaufbahn in der Bona Fortuna Schule ermöglicht.

Ein Herz Für Nepal
Ein Herz Für Nepal

Auf die Bona Fortuna Schule gehen auch Kinder mit Eltern, die ein durchschnittliches Einkommen haben. Diese Schüler zahlen Schulgebühren und finanzieren dadurch ihre mittellosen Mitschüler mit. So wird eine Win-Win-Situation für alle geschaffen. Die Bona Fortuna Schule kann pädagogisch hochwertigen Schulunterricht anbieten. Finanziell gesichertere Familien können ihre Kinder in eine gute, aber dennoch kostengünstigere Schule schicken und die armen Familien können ihren Kindern eine Schulbildung ermöglichen. 

Dennoch, damit die Entwicklung der Schule so voranschreiten kann, ist es notwendig, dass die Schule kontinuierlich Geldeinnahmen hat. Jede Klasse benötigt ein Klassenzimmer, einen Lehrer und Schulmaterialien. Darüber hinaus soll auch immer mehreren Kindern die Möglichkeit gegeben werden, diese Schule besuchen zu können.

Ein Herz Für Nepal
Ein Herz Für Nepal
Ein Herz Für Nepal
Ein Herz Für Nepal
Ein Herz Für Nepal
Ein Herz Für Nepal
Ein Herz Für Nepal